30 Jahre yogamats&more

Im Jahr 1988 war Yoga noch längst nicht salonfähig, doch das Interesse nahm weltweit spürbar zu. Es war an der Zeit, professionelle Übungsunterlagen zu entwickeln, die sich bis heute großer Beliebtheit erfreuen.

Die Geburtsstunde unseres Unternehmens schlug in eben diesem Jahr, als Claus Grzesch einen deutschen Industriebetrieb aufsuchte, der auf die Herstellung von Gleitschutz spezialisiert war. Obwohl moderne Yogamatten, wie wir sie heute kennen, damals noch nicht existierten, kannte Claus als erfahrener Yogalehrer alle wichtigen Anforderungen, die ein solches Produkt erfüllen müsste: Leicht, aber trotzdem haltbar sollten „seine“ Matten sein, einfach zu reinigen und vor allem rutschfest.

Mit Claus' Unterstützung erblickte die erste moderne PVC-Yogamatte das Licht der Welt. Die hellblaue Matte mit Strukturoberfläche und Gewebeeinlage wurde auf den simplen Namen SPEZIAL getauft, und wir vertreiben sie noch immer bei ungebrochener Nachfrage. Zudem ergänzen zwei Schwestern der SPEZIAL unsere Produktpalette: die komfortablere EXTRA und die besonders weiche SAFRAN.

Anfang der 1990er Jahre entwickelte der Yogamattenvertrieb Claus Grzesch in Kooperation mit unserem Hersteller schließlich eine schwarze Yogamatte, die bis heute unerreichte Standards auf dem Gebiet der Studiomatten gesetzt hat. Dieser Qualität haben wir den Namen KURMA gegeben.

KURMA, Sanskrit für „Schildkröte“, ist ein uraltes Symbol des Yoga, das nicht zuletzt für die Langlebigkeit dieser Matten steht.

Heute umfasst unsere KURMA-Produktpalette zahlreiche Größen und Farben, die wir auf dem Land-, See- und Luftweg in die ganze Welt exportieren. Wir sind bestrebt, die Qualität unserer Matten durch technische Innovationen fortlaufend zu verbessern, werden aber auch in Zukunft stets auf Bewährtes setzen.

Zurück